• DJ Sascha Juranek

Coronavirus COVID-19 ist jetzt meine Hochzeit in Gefahr?

Corona & Hochzeit - Meine Gedanken & Tipps für Eure Hochzeit


Corona - Was bedeutet das für meine Hochzeit?

Hallo meine lieben Brautpaare, zunächst erst einmal ein kleines Vorwort zu diesem Artikel hier. Eure und die allgemeine Sicherheit geht selbstverständlich vor. Dennoch freue ich mich auf Euch und Eure geplante Hochzeit und versuche Euch weiterhin bei der Planung zu unterstützen. Das Hochzeitsbusiness ist ein spezielles, es lebt von gegenseitigem Vertrauen, einer engen Beziehung zwischen Dienstleistern und Euch als Paar, die gemeinsam etwas Besonderes und Intimes planen. Daher möchte ich Euch in diesem Artikel so gut wie möglich eine Übersicht über die Auswirkung des Coronavirus COVID-19 auf Eure Hochzeit geben und ob jetzt Eure Hochzeit durch das COVID-19 in gefahr ist, sowie meinen Teil als DJ in dieser Sache und Euch über das weitere Vorgehen informieren.

Da es in diesem Zusammenhang besonders wichtig ist: Dieser Beitrag ist auf dem Stand vom 18.03.2020 und ich versuche Ihn so gut es geht, aber unter Berücksichtigung das dieses Thema nicht mein Fachgebiet ist und ich kein Experte bin, aktuell zu halten. Derzeit ist dieser Artikel in Bearbeitung und noch nicht abgeschlossen.

FÜR DIE NEUSTEN UPDATES KÖNNT IHR MICH GERN PERSÖNLICH KONTAKTIEREN



Inhaltsverzeichniss

  • Was muss ich jetzt Wissen? (Update vom 18.03.2020)

  • Das Gesundheitsamt & die Kommunen für Eure Hochzeit

  • Verbot und Absage der Hochzeit

  • Meine Hochzeit wird auf Grund von Corona abgesagt! Was nun? (Update vom 20.03.2020)

  • Wer trägt die Kosten für Eine Absage

  • Wozu ich Rate


Als ich im Februar meine Hochzeitssaison mit 2 wundervollen Hochzeiten begonnen habe, war bis dahin noch nicht abzusehen, welche kreise die jetzige Corona Krise in Deutschland ziehen würde.

Als DJ der auch, bzw. mittlerweile auch hauptsächlich Hochzeiten begleitet, verfolge ich die aktuelle Entwicklung für die Dresdner Region sehr Intensiv und Informiere mich in allen Richtungen über COVID-19 und die damit einhergehenden Auswirkung auf Veranstaltungen. Außerdem stehe ich aktuell mit dem Gesundheitsamt Dresden im engen Austausch.



Was muss ich jetzt Wissen?

Wie auch bei Euch, herrscht auch bei mir derzeit eine große Unsicherheit mit der aktuellen Situation und bisher wurden im Freistaat Sachsen, 134 Personen (Stand 16.03.2020 Quelle: Sachsen.de) auf das Corona SARS CoV-2 Virus positive getestet, was nun dazu führt, dass Veranstaltungen über 1000 Personen (Mitarbeiter der Veranstaltung mit eingerechnet) Behördlich komplett untersagt werden. Wenn es schlecht läuft, werden nun auch Veranstaltungen eventuell gesetzlich komplett oder ab XXX Verboten. Für Hochzeiten die über lange Zeit hinweg und mit viel Liebe geplant sind, ist das besonders ärgerlich.


Update 18.03.2020: Mit der neuen Allgemeinverfügung vom Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 18.03.2020 sind Veranstaltungen im privaten oder familiären Bereich (wie etwa Hochzeiten, Trauerfeiern und vergleichbare Veranstaltungen) mit bis zu einer Zahl von 100 Teilnehmenden von der Untersagung ausgenommen. Gaststätten dürfen zwischen 6.00 Uhr und 18.00 Uhr geöffnet werden. Inwiefern diese danach für Hochzeitsfeiern in den privaten Bereich fallen, Update ich zu einem späteren Zeitpunkt. Die Allgemeinverfügung gilt für Sachsen vom 19.03.2020 bis 20.04.2020

Das Gesundheitsamt & die Kommunen für Eure Hochzeit!

Bereich Dresden: Für Hochzeiten und Veranstaltungen über 100 Personen besteht eine Anzeigepflicht beim Gesundheitsamt Dresden. Dazu schreibt Ihr eine E-Mail an: gesundheitsamt-verwaltung@dresden.de und schickt den Fragebogen zur „Risikoeinschätzung für Veranstalter“ ausgefüllt mit.

Zusätzlich dazu ist bitte eine Kurzbeschreibung der Veranstaltung und eine Aufzählung der angedachten Hygienemaßnahmen mindestens 72 Stunden vor Beginn mit einzureichen.

Das heißt, aktuell bleibt es so, dass jedes Brautpaar selber entscheiden kann, ob die Hochzeitsfeier stattfindet oder nicht. Außerhalb Dresden: Wer private Feiern durchführen möchte, sollte sich über die jeweiligen Allgemeinverfügungen der Landkreise und Kommunen informieren, ab welcher Personanzahl Veranstaltungen untersagt sind und ab welcher bestimmte Auflagen erfüllt werden müssen. Die Verordnungen sind in der Regel auf den Internetseiten der Kommunen abrufbar. Für Hochzeiten die Außerhalb von Dresden sind, wendet Euch an das zuständige Gesundheitsamt oder an Eure zuständige Kommune/ Landratsamt. Eine Liste der Telefonnummer findet Ihr hier:


Verbot und Absage der Hochzeit

Erst wenn eine Allgemeinverfügung oder ein offizieller Beschluss vom Bund oder Land verfügt wird, der komplett alle Menschenmassen verbietet, erst dann müsst Ihr Eure Hochzeitsfeier absagen und verschieben. Auch gibt es bereits Gemeinden und Landkreise, die vorsorglich alle Veranstaltungen abgesagt haben. Auch dann müsst Ihr Eure Hochzeit verschieben.

Ab Mittwoch dem 18.03.2020 untersagt der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sämtliche Veranstaltungen. Ausnahmen gibt es hier aber für Hochzeiten, Beisetzungen und Kindstaufen. Ebenfalls gibt es für Hotels Sonderreglungen.

Ihr wisst nicht ob Eure Hochzeit und Location in diesen Landkreis fällt. Hier eine kleine Übersichtskarte, als Orientierung für Euch:



Meine Hochzeit wird auf Grund von Corona abgesagt! Was nun?


Ihr steht vor der Entscheidung Eure Hochzeit abzusagen und zu verschieben? Dann heißt es jetzt erst einmal Ruhe bewahren.

Verständigt Euch zunächst mit Eurer Location und besprecht das weitere vorgehen. Sie sollten aktuell am besten wissen, ob eine Durchführung Eurer Hochzeit möglich sein sollte oder nicht. Entscheidet Ihr Euch dafür Eure Hochzeit nun zu Verschieben, dann am besten in Absprache mit der Location und Euren Dienstleistern. Lasst Euch eine Auswahl an Neuen und Freien Terminen von den wichtigsten Dienstleistern für Eure Hochzeit geben (DJ, Fotograf, Location usw.). Mit etwas Glück findet Ihr dann einen Tag, wo alle noch einen freien Termin haben und Ihr könnt Eure Hochzeit genauso feiern, wie sie bereits geplant ist... nur eben zu einem späteren Zeitpunkt.


Update 20.03.2020 Trotz der teilweise massiven Einschränkungen im öffentlichen Leben, kann in Dresden weiter geheiratet werden. Alle terminlich vereinbarten Eheschließungen auf dem Standesamt in der Goetheallee werden durchgeführt.. Hochzeitsgesellschaften müssen jedoch auf zehn Personen einschließlich der Brautleute begrenzt werden. Die Trauräume im Landhaus, Kraszewski-Museum und Carl-Maria-von-Weber Museum stehen durch die Schließung dieser öffentlichen Einrichtungen nach derzeitiger Lage, nicht mehr für Eheschließungen zur Verfügung. Das Standesamt wird mit betroffenen Brautleuten gemeinsam nach Möglichkeiten einer Verlegung suchen.

Wer trägt die Kosten für eine Absage?


Dieser Punkt ist aktuell etwas schwierig zu bewerten. Zunächst müsst Ihr als Brautpaar erst einmal verstehen, dass Ihr auch der Veranstalter seid. Verträge sind somit einzuhalten, also tragt Ihr auch die Kosten einer Absage. Hier möchte ich Euch am besten 2 mögliche Szenarien aufzeigen:

Szenario 1 - Veranstaltungen werden per Verordnung generell Verboten In diesem Szenario werdet Ihr vom Staat gesetzlich gezwungen, die Hochzeit abzusagen und zu verschieben. Hier empfehle ich Euch, wie schon oben beschrieben, setzt Euch zwingend zu erst einmal mit all Euren Dienstleistern zusammen und versucht einen neuen Termin zu finden. Besprecht die bisher entstanden Kosten für die Vorbereitung Eurer Hochzeit mit jedem Dienstleister. Im besten Fall fallen bei einer Verschiebung des Termins, keine weiteren Kosten beim Dienstleister an. Sollte ein Dienstleister an dem Tag bereits ausgebucht sein, besprecht ggf. einen Alternativen Termin. Solltet Ihr keinen gemeinsamen, passenden Termin findet, fallen dann leider Stornokosten (je nach Vertrag) für Euch an.

Szenario 2 - Ihr verschiebt Eure Hochzeit als reine Vorsichtsmaßnahme


Wenn Ihr Eure Hochzeit absagt, obwohl diese hätte Stattfinden können, werdet Ihr die anfallenden Stornokosten der verschiedenen Dienstleister tragen müssen. Schaut Euch dazu die Verträge & AGB an und was darin an Stornogebühr hinterlegt ist. Alternative kann ich Euch wieder nur zu einer Verschiebung, in Absprache mit Euren Dienstleistern raten.


Wozu ich rate...


Ich bin ehrlich, ich bin selbst Dienstleister in der Hochzeitsbranche und wie so viele von Euch Brautpaaren, trifft es auch uns als Dienstleister. Daher sollte die Absage der Hochzeit und somit dem Dienstleister, immer der letzte Weg sein. Es stehen neben Eurer Hochzeit auch existenten auf dem Spiel. Allerdings rate ich auch zu einer Verschiebung von Hochzeiten die im April stattfinden. Ich denke in Anbetracht der aktuellen Situation, stehen diese unter keinem guten Stern. Daher ist mein Rat wie schon weiter oben, setzt Euch mit Euren Dienstleistern in Verbindung und plant gemeinsam einen neuen Termin. Sollte sich kein neuer Termin finden, so nehmt ggf. zumindest eine angemessene Stornogebühr in kauf. Das Hochzeitsbusiness ist ein spezielles, es lebt von gegenseitigem Vertrauen, einer engen Beziehung zwischen Dienstleistern und Euch als Paar, die gemeinsam etwas Besonderes und Intimes planen. Ich hoffe, Ihr alle kommt gut durch diese schwierige Zeit und feiert im Anschluss mit all Euren liebsten eine Wundervolle Hochzeit. Liebe Grüße Sascha Juranek www.djsaschajuranek.de



Update folgt... (Stand 20.03.2020)

Du möchtest mich als DJ kennenlernen? 

Wenn ich Dein Interesse geweckt habe, dann freue ich mich, Dich persönlich kennen zulernen.
Gern kannst Du mir dazu jetzt eine kostenlose Anfrage schicken. Keine Angst! Du gehst keinerlei Verpflichtungen ein, Deine Anfrage an mich ist vollkommen unverbindlich und kostenfrei.

Euer Hochzeits DJ Dresden

Hochzeits DJ Dresden Sascha Juranek
Hochzeits DJ Kontakt

Whatsapp Schnellkontakt

Von Gästen empfohlen:

Hochzeits-DJ 100% Empfehlung
Hochzeits DJ aus Dresden
Hochzeits DJ Dresden Empfehlung
  • DJ Dresden Facebook
  • Hochzeits DJ Instagram
  • Hochzeits-DJ Dresden Youtube
  • DJ Dresden auf Google
  • Skype Logo von DJ Dresden
  • DJ Sascha Juranek Spodify

Besucht mich doch auch auf:

© 2020 by Sascha Juranek • Made with ♫♪